Martin Schulz gestern in Halle

Genosse Martin Schulz, Spitzenkandidat der SPD zu den Bundestagswahlen, hatte uns ja überrascht.

Er sagte: „Ich will nicht, dass WIR in Deutschland WIEDER eine Mauer bauen.“

…. Also Martin Schulz war gestern in Halle. Das Lokalblatt berichtet:

_______________________________

Halle (Saale) –

„Gott sei Dank, der Störer war nicht bewaffnet. Personenschützer überwältigten ihn. Dennoch, beim Besuch von Martin Schulz am Donnerstag in Halle offenbarte sich eine eklatante Sicherheitslücke. Das dürfte ein Nachspiel haben.

Teilnehmer der Visite des SPD-Kanzlerkandidaten im Universitätsklinikum Kröllwitz trauten ihren Augen und Ohren nicht, als plötzlich ein bis dahin kaum wahrgenommener Mann … keine fünf Schritte von Schulz entfernt … den ehemaligen Präsidenten des Europäischen Parlaments vor laufenden Kameras wissen (ließ), was er von ihm und seiner Partei hält. „Arbeiterverräter“ war noch eine der harmloseren Bezeichnungen.

Nicht auszuschließen, dass der Provokateur noch mehr und Schlimmeres im Schilde führte. ….“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.